Mann verhaftet, der gedroht hat, Bomben am Athener Flughafen und in Krankenhäusern zu zünden

Archiv
Archiv – Dateibild der griechischen Polizei. – -/Eurokinissi via ZUMA Press Wir / DPA

Die griechische Polizei hat am Mittwoch einen 42-jährigen Mann festgenommen, der per E-Mail gedroht hatte, den Athener Flughafen und mindestens sechs Krankenhäuser in die Luft zu sprengen.

Der Verdächtige, dessen Identität nicht bekannt gegeben wurde, bezeichnete sich selbst als «radikaler Islamist» und drohte wiederholt mit «Blutvergießen» als Folge der Bomben, wie der staatliche Rundfunksender ERT berichtete.

Der Flughafen von Athen musste wegen der Bedrohung sogar vorübergehend evakuiert werden. Die Sicherheitskräfte haben eine Durchsuchung durchgeführt, aber keine verdächtigen Geräte gefunden.

Der Mann wurde wegen Verkehrsbehinderung und Störung der öffentlichen Ordnung angeklagt, wobei nicht bekannt ist, ob ein politisches Motiv hinter seinem Handeln steht.

Nachrichtenquelle: (EUROPA PRESS)